das tribunal

Kategorien

Datum

Fr. 25. März 2022

Zeit

20:00

Kosten

32,00 / 28,00 / 14,00 €
Von Dawn King — aus dem Englischen von Henning Bochert —  Kleines Haus — Stadt:Kollektiv

In einem verlassenen Theater wird ein Gerichtssaal errichtet. Es ist beunruhigend heiß, die Geschworenen schwitzen. Aus ihrem Alltag zwischen Schule, Baumpflanzprojekt und Klimaschutzgruppe gerissen, stehen zwölf zufällig ausgewählte Jugendliche vor einer heiklen Aufgabe: Die junge Jury muss beurteilen, verurteilen oder freisprechen. Angeklagt sind die Eltern, die Alten, die »Dinosaurier«. All diejenigen, die es gewusst haben. Denen bewusst war, dass nur noch wenige Jahre bleiben, um eine Erderwärmung zu begrenzen und die dennoch nichts getan haben, um die Katastrophe zu verhindern.


Dawn Kings Dramentext »Das Tribunal« spielt in einer dystopischen Zukunft, in der der Rechtsstaat zu erodieren droht: Jugendliche erklären als Jury die Elterngeneration verantwortlich für den Untergang ihrer Welt. Indem sie aufgefordert sind, Erwachsene vor Gericht zu verurteilen, definieren sie neu, was Recht und Unrecht angesichts der globalen Klimakrise bedeutet. Ist es gerecht, im Sommer zu verreisen, wenn andernorts Urlaubsziele überschwemmt werden? Ist es gerecht, als Angestellte einer klimaschädlichen Firma Fehlinformationen zu verbreiten? Und sollte Unrecht bestraft werden, auch wenn es zum Zeitpunkt der Tat noch nicht unter Strafe stand? Mit den Angeklagten wird in Dawn Kings düsteren Zukunftsvision kurzer Prozess gemacht – energiesparend und ressourcenschonend. Denn es reicht schon lange nicht mehr für alle.


Der Dramentext »Das Tribunal« entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Regisseur Adrian Figueroa und kommt mit zwölf jungen Düsseldorfer*innen zur Uraufführung. Vor dem Hintergrund der Proteste junger Menschen weltweit, thematisiert die Inszenierung drängende (klima-)politische Fragen unserer Zeit und die sich daraus ergebenden moralischen Konflikte.


Pressestimmen
Rhenische Post 16.01.2022: “In der ersten Inszenierung des Stadt:Kollektivs überzeugen Jugendliche mit einer aufwühlenden Dystopie. […] »Das Tribunal«, bei der Premiere ausgiebig gefeiert, zwingt Erwachsene wie Jugendliche zum Nachdenken und kann dringlich für Schulklassen empfohlen werden. Bei diesem gelungenen Einstand fürs Stadt:Kollektiv ist die Energie auf der Bühne mit Händen zu greifen.”

Neue Düsseldorfer Online Zeitung 16.01.2022: “Die jugendlichen Laiendarsteller*innen zwischen 13 und 21 Jahren zeigen beeindruckende schauspielerische Leistungen.”

1 Stunde 30 Minuten — keine Pause (wir möchten Sie darauf hinweisen, dass in der Vorstellung von »Das Tribunal« Stroboskop-Licht zum Einsatz kommt).


Foto: Thomas Rabsch


Düsseldorfer Schauspielhaus

Location

Düsseldorfer Schauspielhaus
Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Düsseldorfer Schauspielhaus

Veranstalter

Düsseldorfer Schauspielhaus
Telefon
0211 85 23 0
E-Mail
info@dhaus.de
Website
https://www.dhaus.de/
Scroll to Top