25. Internationales Forum Junge Heine Forschung

Datum

So. 11. Dezember 2022

Zeit

10:00 - 16:00

Kosten

k.A.

Am 11. Dezember 2022 laden das Heinrich-Heine-Institut der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Heinrich-Heine-Gesellschaft e.V. und das Institut für Germanistik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf anlässlich des Geburtstags des Dichters bereits zum 25. Mal zu diesem besonderen Kolloquium ein.

10:00 Uhr Begrüßung: Dr. Sabine Brenner-Wilczek (Heinrich-Heine-Institut), Prof. Dr. Volker Dörr (Germanistisches Seminar der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf), Felix Droste (Heinrich-Heine-Gesellschaft)

10:15 Uhr Preisverleihung an Dr. des. Katrin Wellnitz (Göttingen) und Julia Kristina Kitzmann M.A. (Berlin) für das 24. junge Forum Heine-Forschung

10:30 Uhr Colby Alexander Chubbs, M.A., Toronto: Die Erbschaft der Dialektik: Hegel und Heine

11:45 Uhr Sophia Rohan M.A. Düsseldorf: Heinrich Heine und Peter Maiwald

12:30 Uhr Carolin Loyens M.A., Leuwen: Rahel Levin Varnhagens Wilhelm Heinse-Rezeption mit einem Blick auf Heinrich Heine

14:15 Uhr Jude Daniel Tolo M. A., Münster: Heinrich Heines „Enfant perdu“: Grenze zwischen Autobiographie und einer ästhetischen Literarisierung der Wirklichkeit?

15:00 Uhr Valeria Carmen Vollmer M.A., Interlaken: Schiffbruch mit Zuschauern? Heinrich Heine und die Haverie der Amphitrite der Boulogne-sur-Mer

 

 


Heinrich-Heine-Institut

Location

Heinrich-Heine-Institut
Bilker Straße 12, 40213 Düsseldorf
Website
https://www.duesseldorf.de/heineinstitut.html
Heinrich-Heine-Institut

Veranstalter

Heinrich-Heine-Institut
Scroll to Top