A World To Work With | Miniaturbiennale 22

Datum

Do. 29. September 2022

Kosten

Kostenfrei

Skulpturenausstellungen im öffentlichen Raum.
Die Ausstellung zeigt Arbeiten von zwölf Künstlerinnen und Künstlern in dem Modellbahnautomaten am Düsseldorfer Hauptbahnhof. In der Tradition von Skulpturenausstellungen im öffentlichen Raum werden – von nicht realisierten bis hin zu gänzlich neu entwickelten Konzepten – Arbeiten modellhaft im Maßstab 1:87 präsentiert.
Mit Arbeiten von: Gina Fischli | Alexander Janz | Daniel Kuge | Louise Lawler | Fritjof Mangerich | Isa Melsheimer | Gerardo Nolasco-Rózsás | Lucila Pacheco Dehne | Sophie Pape | Thomas Schütte | Maria Visser und Alex Wissel

Die Ausstellung ist kuratiert von Alexander Janz und Felix Koberstein.

Modelle nehmen in der künstlerischen Produktion eine wichtige Rolle ein. Viele raumgreifende Projekte entstehen zuerst in kleinem Maßstab, bevor sie in dem ihnen angedachten Größenverhältnis umgesetzt werden. Das hat zumeist pragmatische Gründe. Viele Einschränkungen, die in der Realität bestehen, werden im Modell ausgehebelt. So lassen sich Ideen und Gedankenspiele anschaulich zur Disposition stellen, die aufgrund von Größe, Kosten, Sicherheitsrisiken oder anderer Einschränkungen nicht einfach realisiert werden können. Modelle dienen dem Experiment im Atelier, aber auch als Präsentationsform zur Vermittlung von Ideen. Es kommt daher nicht von ungefähr, dass die Ästhetik des Modellhaften, insbesondere seit den künstlerischen Neo-Avantgarden, selbst zum Interessenfeld künstlerischer Reflexion geworden ist.

Modelleisenbahnanlagen lassen sich als Repräsentation einer – oft romantisch verklärten – Idee der Wirklichkeit begreifen. Beispielhaft in ihrer Gestaltung stehen dabei die Modellbahnautomaten der Düsseldorfer Firma Werner Ehret, die sich seit mehr als 50 Jahren in vielen Vorhallen deutscher Bahnhöfe befinden. Trotz ihrer überholten Technik und dem zunehmenden Verschwinden aus dem öffentlichen Raum sind sie auch heute noch Sehnsuchtsorte in vielen Kinder- und Erwachsenenherzen. Unter dem Motto A World To Work With wurden nun 12 Künstler:innen eingeladen, sich mit dieser Welt auseinanderzusetzen, sie zu nutzen, zu hinterfragen und zu verändern.


Die Ausstellung wurde ermöglicht mit freundlicher Unterstützung der Firma Werner Ehret & Co. KG, dem Kulturamt der Stadt Düsseldorf und Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf.

 

 


Location

Modelleisenbahnautomat am Hauptbahnhof Düsseldorf
Konrad Adenauer Platz 14, 40210 Düsseldorf
Website
https://miniaturbiennale.de/

Veranstalter

Alexander Janz und Felix Koberstein
Scroll to Top