ALLES AUF ANFANG

Datum

Fr. 18. März 2022

Zeit

20:00 - 21:05

Kosten

19 € / erm. 11 €

Antje Pfundtner in Gesellschaft (APiG)


Geborensein und anfangen können, diese beiden Aspekte menschlichen Lebens bilden die Haupttriebfedern des Politischen und der Kunst. Ständig kommen Menschen hinzu, die mit ihren Vorstellungen und Handlungen das bereits Existierende verändern. Anfänger werden, die Initiative ergreifen und Neues wagen – das ist frei nach Hannah Arendt das Thema dieser großangelegten, Choreografie von Antje Pfundtner in Gesellschaft. Die Hamburger Künstlerin hat für uns eine neue Fassung mit Darsteller*innen aus Düsseldorf erarbeitet. Die Bühne wird

zum Möglichkeitsraum, in dem die Vorstellungskraft jedes und jeder einzelnen eine Rolle spielt, wo mit jedem Auftritt alles möglich scheint und sich das Unerwartete tatsächlich ereignet. Für unsere erste Spielzeit im neuen Theater haben wir uns diese ermutigende, tiefgründige und humorvolle Inszenierung von
Antje Pfundtner gewünscht – kann man sich eine bessere Art und Weise vorstellen, gemeinsam ins neue Jahr zu starten?

Pressestimmen
„Feinsinnig und humorvoll verhandelt sie Mythisches und Alltägliches, zelebriert die Wiederholung und das Ritual. Und schafft bei all dem eine hohe performative Transparenz. Dass in all dem eine leichtherzige Heiterkeit mitschwingt, ist typisch für Pfundtners ganz eigenwillige Tanzsprache. Sie generiert sich aus einer unnachgiebigen Genauigkeit, einer dringlichen Ernsthaftigkeit und vor allem aus einer entwaffnenden Offenheit, mit und in der Pfundtner und ihr Ensemble arbeiten. Und zwar von Anfang an.“ Katrin Ullmann / taz

„Alles auf Anfang‘, so der Titel der Uraufführung von Antje Pfundtner in Gesellschaft auf Kampnagel. Es ist nach ‚Ende‘ der zweite Teil ihrer Trilogie über Vergänglichkeit. Und erneut haben sich die Hamburger Choreografin und ihr Team dem Thema sehr klug in einer freien Mischung aus Text, Musik, und, ja auch Bewegung gewidmet. (…) Für diese Choreografie gilt: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“ Annette Stiekele / Hamburger Abendblatt

Antje Pfundtner in Gesellschaft (APiG) hat ihren Sitz in Hamburg, produziert Bühnenstücke und initiiert kollaborative Räume. Für die Gründung ihrer Gesellschaft erhielt Antje Pfundtner 2012/2013 als erste Choreografin die Konzeptionsförderung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg. APiG sind das feste Kernteam rund um u.a. Anne Kersting (Dramaturgie und Kuration), Jana Lüthje (Distribution und Company Development), Hannah Melder (Produktionsmanagement, PR und Marketing) und Antje Pfundtner (Choreografie, Tanz und künstlerische Leitung) sowie wechselnde Gäste und Kolleg*innen. Antje Pfundtner und ihre Gesellschaft wurden 2016 mit dem George Tabori Hauptpreis und 2020 mit dem Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie „Regie Kinder- und Jugendtheater“ geehrt. Zudem wurde APiG 2020 mit der Ehrung des Deutschen Tanzpreises für „herausragende künstlerische Entwicklungen“ ausgezeichnet. Neben ihren Bühnenkooperationen mit Kampnagel Hamburg, K3 – Zentrum für Choreographie, FFT Düsseldorf, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und Künstlerhaus Mousonturm entwickelt Antje Pfundtner in Gesellschaft Formate künstlerischen Teilens: Aktuell initiiert sie die TISCHGESELLSCHAFTEN, eine Versammlungsinitiative zur Vernetzung, Ressourcenteilung und Verstetigung von Wissensaustausch.
Die auf drei Jahre angelegte Dialog-Plattform wird durch die Förderung TANZPAKT Stadt-Land-Bund ermöglicht und findet in regelmäßigen Abständen in unterschiedlichen Konstellationen und an verschiedenen Orten statt.

Von und mit
Idee & Konzept: Antje Pfundtner in Gesellschaft. Choreografie: Antje Pfundtner. Tanz: Dani Brown, Frank Koenen, Antje Pfundtner, Matthew Rogers, Anna Till. Dramaturgie: Anne Kersting. Musik: Nikolaus Woernle. Bühne: Irene Pätzug. Künstlerische Assistenz: Juliana Oliveira. Kostüme: Yvonne Marcour.Licht: Michael Lentner. Choreografische Assistenz Endproben: Trinidad Martínez. Künstler*innenbetreuung: Angela Kecinski. Mechanik: Lars Vaupel. Unterstützung Bühne: Björn Westpfahl. Produktion: Hannah Melder. Distribution: Jana Lüthje. Und mit: Horst Burgarth

Credits
„Alles auf Anfang“ ist eine Produktion von Antje Pfundtner in Gesellschaft in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und FFT Düsseldorf. „Alles auf Anfang“ wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien, den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Kunststiftung NRW und die Hamburgische Kulturstiftung.

Das Gastspiel am FFT Düsseldorf wird unterstützt durch die Kunststiftung NRW sowie durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.“

Weitere Termine
Fr 18.3. + Sa 19.03., FFT Düsseldorf

Ticket erhaltet ihr HIER 


Forum Freies Theater im KAP1

Location

Forum Freies Theater im KAP1
Konrad-Adenauer-Platz 1 40210 Düsseldorf
Website
https://fft-duesseldorf.de/
Forum Freies Theater e.V. - Konrad-Adenauer-Platz 1 40210 Düsseldorf

Veranstalter

Forum Freies Theater e.V. - Konrad-Adenauer-Platz 1 40210 Düsseldorf
Telefon
0211-876787-0
E-Mail
info@fft-duesseldorf.de
Website
https://www.fft-duesseldorf.de/
Scroll to Top