Clara Schumann – die Dirigentin

Kategorien

Datum

Sa. 06. November 2021

Zeit

19:00 - 21:00

Kosten

8 / Erm. 4,50
Konzert im Palais Wittgenstein

mit Karin Pfammatter, Ani Ter-Martirosyan (Klavier), Julia Hagenmüller, Eva Marti, George Clark, Gabriel Sin (Rheinstimmen Ensemble), Inszenierung: Friederike Felbec

Nach »Das Wunderkind« widmet sich der zweite Teil der Trilogie den Düsseldorfer Jahren von Clara Schumann. Zwischen Haushaltsorganisation und sieben Kindern assistiert sie bei den Proben des neuen Musikdirektors. Der lange, schmerzhafte Abschied von Robert Schumann, der 1856 stirbt, wird für sie zu einem Neuanfang.

Die Schauspielerin Karin Pfammatter umkreist gemeinsam mit der Pianistin Ani Ter-Martirosyan und dem jungen Düsseldorfer Rheinstimmen Ensemble die Biografie und Wirkungsgeschichte einer bahnbrechenden Künstlerin.

Bitte melden Sie sich verbindlich unter Clara2021@t-online.de an.


Bitte beachten Sie die jeweils geltenden Regelungen der aktuellen Corona-Schutzverordnung. Bei Veranstaltungen und Führungen gilt aktuell die 2G-Regel. Weitere Informationen finden Sie unter: www.corona.duesseldorf.de


Gefördert von: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW KULTURsekretariat, Kulturamt der Bundesstadt Bonn und Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Eine Veranstaltung von Friederike Felbeck in Verbindung mit dem Heinrich-Heine-Institut.

Bild: H.-Heine Institut


Palais Wittgenstein

Location

Palais Wittgenstein
Bilker Straße 7-9, 40213 Düsseldorf
Heinrich-Heine-Institut

Veranstalter

Heinrich-Heine-Institut
Scroll to Top