Düsseldorf Festival: Theaterkollektiv Pierre.Vers

Kategorien

Datum

Fr. 04. November 2022

Zeit

18:30

Kosten

13 bis 26 EUR

Endstation fern von hier
Das Theaterkollektiv Pierre.Vers ist Stammgast beim Festival und zeigt mit „Endstation fern von hier“ den vierten und letzten Teil seiner performativen Auseinandersetzung mit historischen Begebenheiten aus der NS-Zeit, die in der Stadt Düsseldorf und ihren Bewohner*innen bis heute nachwirken. 1942 marschierten deutsche Truppen in die Ukraine ein und zwangen die Bevölkerung zum Arbeitseinsatz. Die erst 17-jährige Valentina K. wurde nach Düsseldorf deportiert, um für die Firma Duewag zu arbeiten, die in Lierenfeld Straßenbahnwagen baute. Auf einer fiktiv-autobiografischen Reise fängt das Theaterkollektiv die Stimme von Valentina K. ein, stellvertretend für Millionen von Betroffenen und hinterfragt kritisch die deutsche Erinnerungspolitik.

Eine Produktion von Theaterkollektiv Pièrre.Vers in Koproduktion mit dem asphalt Festival und dem Düsseldorf Festival!

Foto: Veranstalter*in


Maxhaus

Location

Maxhaus
Schulstraße 11, 40213 Düsseldorf
Website
http://www.maxhaus.de

Ort 2

Neanderkirche
Bolkerstraße 36, 40213 Düsseldorf

Ort 3

Treffpunkt Vorplatz des Stadtarchivs
Worringer Str. 140, 40210 Düsseldorf
Düsseldorf Festival gGmbH

Veranstalter

Düsseldorf Festival gGmbH
Website
https://www.duesseldorf-festival.de
Scroll to Top