Jan Martens | GRIP & Dance On Ensemble

Kategorien

Datum

Sa. 05. März 2022

Zeit

20:00

Kosten

22 €, erm. ab 8,50 €
Festival 04.03. – 04.04.2022 | Factory Finale

any attempt will end in crushed bodies and shattered bones “Snowflakes, leaves, humans, plants, raindrops, stars and molecules all come in communities. The singular cannot really exist.” Paula Gunn Allen in Grandmothers of the Light: A Medicine Woman’s Sourcebook

Jan Martens, der 2014 – 2016 am tanzhaus nrw als Factory Artist zu Gast gewesen ist und somit zur ersten Generation der Factory Artists zählt, arbeitet seit dieser Zeit mit vielen verschiedenen Tänzer*innen und (Tanz-)Gemeinschaften zusammen: Düsseldorfer Laien, alternde Koryphäen, ein aufwachsendes Kind, treue Wegbegleiter*innen und jugendliche Feminist*innen. In Soli, Duetten und Gruppenstücken trafen sie aufeinander und forderten sich gegenseitig heraus.

any attempt will end in crushed bodies and shattered bones eröffnet das Factory Finale. In dem Stück betreten Tänzer*innen verschiedener Generationen gemeinsam die Bühne und treffen als atypisches, siebzehnköpfiges, aus einzigartigen Persönlichkeiten bestehendes Corps de Ballett in einer Altersspanne von 17 bis 70 Jahren auf das Publikum. Es entsteht eine Aufführung über die Macht des aus dem Takt Tanzens. Auf der Suche nach der eigenen Stimme und einer individuellen Ausdrucksform beanspruchen die Tänzer*innen Platz auf der Bühne, ohne dabei die anderen auszugrenzen und geben sich dabei gegenseitig den notwendigen Raum. Die Gruppe lässt in Zeiten extremer Polarisierung bewusst soziale Dogmen beiseite, um unterschiedliche Identitäten anzuerkennen und individuelle Persönlichkeiten in ihrer Eigenart anzunehmen. Die Performer*innen zeigen auf der Bühne hemmungslos ihr Selbst und nutzen die Bühne als ideologisches Testfeld. Ein Soundtrack, der aus Protestsongs verschiedener Epochen von Henryk Górecki, Max Roach & Abbey Lincoln und Kae Tempest besteht, begleitet die Aufführung.


Das von Intendantin Bettina Masuch entwickelte Factory Artist Konzept hat sich über Jahre hinweg als große Chance für internationale und regionale Künstler*innen entwickelt und war stets Kernstück und Herzensangelegenheit des tanzhaus nrw. Zwischen 2014 und 2022 wurden jeweils drei Choreograf*innen mit einzigartigen Handschriften eingeladen, um für jeweils zwei Jahre in eine kontinuierliche Arbeitsbeziehung mit dem tanzhaus nrw zu treten. Das Haus wurde zur festen Anlaufstelle und Ort eines intensiven Austauschs, der nachhaltiges Arbeiten und Produzieren sowie die persönliche künstlerische Entwicklung der Factory Artists förderte. Das Factory Finale feiert den Abschluss acht erfolgreicher Jahre Intendanz unter Bettina Masuch mit allen Factory Artists. Umrahmt werden die künstlerischen Positionen der neun Factory Artists von Marathon Talks und der Veröffentlichung des Arbeitsbuchs GEGENWART CHOREOGRAFIEREN.

50 % Rabatt auf den Normalpreis beim Besuch mehrerer Veranstaltungen des Factory Finales.


© Veranstalter:in


tanzhaus nrw

Location

tanzhaus nrw
Erkrather Straße 30, 40233 Düsseldorf
Website
http://www.tanzhaus-nrw.de
tanzhaus nrw

Veranstalter

tanzhaus nrw
Scroll to Top