Kunstkiosk #1: Safiye Can

Datum

Fr. 13. Mai 2022

Zeit

8:00 - 18:00

WG-Einkäufe
fünf Kilo Glück
zwei Pfund Erfahrung
vier Gramm Achtung
eine Tüte Vorsicht
zwei Esslöffel Einsicht
war alles, was ich von Lidl
mitbrachte, damals
als ich mich in Albert Camus
verliebte.

Die Autorin

Safiye Can wurde als Kind tscherkessischer Eltern in Offenbach am Main geboren. Sie studierte Philosophie, Psychoanalyse und Jura in Frankfurt am Main. Sie schreibt Lyrik und Prosa und übersetzt aus dem Türkischen.

Can wurde mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet, darunter dem Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreis (2016) und dem Alfred Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur (2016). Sie war Gastdozentin für Konkrete Poesie an der Bauhaus-Universität Weimar, der UniversitätKassel und der Northern Arizona University in den USA.

Can ist Mit-Herausgeberin der Literaturzeitschrift „diehoren“ sowie Mitglied im P. E. N. 2021 war sie Arp-im-Ohr-Stipendiatin des Landes Rheinland-Pfalz und des Arp-Museums im Rolandseck. Can lebt in Offenbach am Main. (Foto: Jaques-Fleury-Sintes)


Die Reihe „Kunstkiosk“

Die Duüsseldorfer Schriftstellerin Vera Vorneweg hat eine zweiteilige Reihe mit Autor:innen der Konkreten beziehungsweise der Visuellen Poesie kuratiert. „Im Zuge meiner jüngsten Arbeiten im öffentlichen Raum interessiert mich der Gedanke, dass Schrift und Sprache auch Kunst sein können“, sagt Vorneweg. „Mir gefällt der Sprache=Material-Gedanke der Konkreten Poesie. Den möchte ich gerne weiterdenken.“

Texte der Konkreten Poesie brechen mit der herkömmlichen Syntax und lösen die Wörter aus ihrem hierarchischen Satzgebilde heraus. Der Umgang mit Sprache ist ein spielerischer. Der Klang eines Wortes ist genau so wichtig wie seine Bedeutung, die Sprache stellt lediglich Wort-Material zur Verfügung, das nach Belieben modelliert werden kann.

Veranstaltungsort der zweiteiligen „Kunstkiosk“-Reihe ist die Bar Skottis in Düsseldorf-Oberbilk. Im Anschluss an die Lesungen findet jeweils ein moderiertes Publikumsgespräch statt. Danach legt DJ Edelescort (Hauch Records) auf.

Nächste Lesung in der Reihe „Kunstkiosk“: 19.8.: Gerhard Rühm


Der Veranstaltungsort

Das Skottis ist eine rund um die Uhr geöffnete Bar im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk. Der Betreiber Skotti hat sie im Frühjahr 2021 übernommen. Seitdem ist sie ein Treffpunkt für Nachtgestalten aller Art, überwiegend männliche. Durch die große Fensterfront lässt sich vortrefflich das Geschehen auf Kölner und Markenstraße beobachten. Bei entsprechenden Temperaturen kann man auch auf der überdachten Außenterrasse sitzen.

Titelbild: Markus Luigs


Location

 Skottis
Markenstraße 1, Düsseldorf
Scroll to Top