K20 Sammlung

Datum

Di. 09. August 2022

Zeit

Montags zu | Sa., So. & Feiertag ab 11 Uhr
10:00 - 18:00

Kosten

12 / Erm. 10 / Kinder 6 - 17 J. : 2,50
Die Sammlung. Befragen und Weiterdenken
Kapitel II | Im Wandel der Zeit | Umgang mit kolonialen Vorstellungen und Traditionen

 

In einem neu eingerichteten Raum im K20 werden aktuelle Fragen an Schlüsselwerke der klassischen Moderne herangetragen und zugleich einzelne Bilder, die im Besitz des Landesmuseums sind, näher vorgestellt und historisch eingeordnet. Nachdem sich der erste Teil mit der Gründungsgeschichte der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen beschäftigte, widmet sich das zweite Kapitel exemplarisch den Sammlungswerken „Frauen und Pierrot“ von Emil Nolde und „Verschiedene Titel (N*tanz, Zirkusszene, Variété, Wanderzirkus, Tanzpaar)“ von Ernst Ludwig Kirchner.


Was wissen wir über die Bilder? Wie begegnen wir Kunstwerken, in denen sich koloniale Denkmuster fortschreiben? Untersucht wird, wie das Museum seit seiner Gründung 1961 mit diskriminierenden Bildmotiven und Werktiteln umgegangen ist. Zugleich wird dargestellt, wie die künstlerischen Neuerungen des Expressionismus mit der Lebenswirklichkeit der beiden Künstler und den gesellschaftlichen Verhältnissen zu Beginn des 20. Jahrhunderts verbunden sind.


 

Ab 2023 wird sich „Die Sammlung. Befragen und Weiterdenken“ in Kapitel III den Lücken und Leerstellen innerhalb der Sammlung zuwenden und dafür wegweisende Malerinnen der Moderne in den Fokus nehmen.

Ticket erwerben HIER


Titelbild: Ernst Ludwig Kirchner, Verschiedene Titel (N*tanz, Zirkusszene, Variété, Wanderzirkus, Tanzpaar), um 1911, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, Foto: Walter Klein, Düsseldorf


K20

Location

K20
Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf
Website
https://www.kunstsammlung.de
Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Veranstalter

Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
Scroll to Top