Foto: Veranstalter | abweichendes ©  s.u.

Mythisches Denken in Heinrich Heines “Romanzero”

Heinrich-Heine-Institut | Düsseldorf

Location

Heinrich-Heine-Institut | Düsseldorf
Bilker Straße 12, 40213 Düsseldorf
Webseite
https://www.duesseldorf.de/heineinstitut.html

Datum

Do. 19. Oktober 2023

Zeit

19:00 - 20:00

Kosten

6 €

Labels

Literatur Tipp,
Vortrag

Mythisches Denken in Heinrich Heines “Romanzero”
Vortrag von Dr. Philipp Ritzen

Eine aus den Fugen geratene Welt, der sich der Mensch hilflos gegenübersieht – dieses Bild zeichnet Heine in den drei Büchern des “Romanzero” (Historien, Lamentationen und Hebräische Melodien). Entstanden im Schnittpunkt sowohl persönlicher als auch politischer Umbrüche zwischen 1848 und 1851, würdigt Heine das Werk in einem Brief an Julius Campe als “die dritte Säule meines lyrischen Ruhmes”.

In seiner kürzlich in den Heine-Studien erschienen Dissertation “Heinrich Heines ‘Romanzero’. Mythisches Denken und resignatives Geschichtsbild” nimmt Dr. Philipp Ritzen das mythische Denken in den Blick, das Ordnung gegen das Chaos der Welt setzt und die Sehnsüchte des Menschen befriedigt. Inwiefern Heine ein legendenhaftes Geschichtsbild im “Romanzero” lyrisch gestaltet, analysiert Philipp Ritzen in seinem Vortrag.

Informationen:
Eintritt: 6 Euro (ermäßigt 3 Euro)
Bitte melden Sie sich verbindlich unter anmeldungen-hhi@duesseldorf.de oder unter +49 211 – 8995571 an.
Eine Veranstaltung der Heinrich-Heine-Gesellschaft.


Quelle: Veranstalter oder Veranstalterin. Kurzfristige Termin- oder Programmänderungen nicht ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr. 

Veranstalter

Heinrich-Heine-Institut
Website
https://www.duesseldorf.de/heineinstitut
Nach oben scrollen