Panic! At The Disco

Datum

Fr. 24. Februar 2023

Zeit

20:00

EINZIGER TERMIN IN NRW | special guest: FLETCHER
Panic! At The Disco wird sich nach der Europatournee auflösen. Das hat der Leadsänger der US-Band, Brendon Urie (35), seinen Fans mitgeteilt:

“Well, it’s been a hell of a journey…

Growing up in Vegas I could’ve never imagined where this life would take me. So many places all over the world, and all the friends we’ve made along the way.

But sometimes a journey must end for a new one to begin. We’ve been trying to keep it to ourselves, though some of you may have heard.. Sarah and I are expecting a baby very soon! The prospect of being a father and getting to watch my wife become a mother is both humbling and exciting. I look forward to this next adventure.

That said, I am going to bring this chapter of my life to an end and put my focus and energy on my family, and with that Panic! At The Disco will be no more.

Thank you all for your immense support over the years. I’ve sat here trying to come up with the perfect way to say this and I truly can’t put into words how much it has meant to us. Whether you’ve been here since the beginning or are just finding us, it has been a pleasure to not only share the stage with so many talented people but also share our time with you. I am looking forward to seeing everyone in Europe and the UK for one last run together.

I love you. I appreciate you. Thank you for existing.

Brendon”

Seit über 15 Jahren erfinden sich Panic! At The Disco immer wieder neu und sind damit eine der spannendsten Pop- und Rockbands der Gegenwart. Nun schlägt die Gruppe um Mastermind Brendon Urie ein neues Kapitel auf und kommt Anfang 2023 mit ihrem siebten Album „Viva Las Vengeance“ nach München, Hamburg und Köln.

2004 als Schülerband in Las Vegas gegründet, unterschreiben Panic! At The Disco noch während ihrer Highschool-Zeit und ohne je eine Show gespielt zu haben ihren ersten Plattenvertrag beim Label von Fall-Out-Boy-Gitarrist Pete Wentz. Kaum zwei Jahre später feiern die Teenager während des großen Emo-Hypes um Bands wie My Chemical Romance und ihre Mentoren Fall Out Boy ihren Durchbruch mit dem Album „A Fever You Can’t Sweat Out“ und dem Hit-Song „I Write Sins Not Tragedies“, der noch heute auf keiner Alternative-Party fehlen darf.

Doch Panic! At The Disco beweisen früh, dass noch mehr in ihnen steckt: Auf ihrem Debütalbum kontrastieren sie Dance-Punk mit Vaudeville-Theatralik; bereits ihr zweites Album „Pretty. Odd.“ von 2008 stellt die erste von vielen stilistischen Zeitenwenden in ihrer Karriere dar und zelebriert klassischen Rock in der Tradition von Bands wie den Beatles und den Beach Boys. In den folgenden zehn Jahren veröffentlicht die Gruppe vier weitere Alben, die Hit-Singles wie „Miss Jackson“, „Hallelujah“ oder „High Hopes“ enthalten und eines nach dem anderen Platinauszeichnungen einheimsen. Angesichts des steten musikalischen Wandels dreht sich das Personalkarussell um Frontmann Brendon Urie beständig, bis die Band 2015 endgültig zu seinem Soloprojekt wird.

2019 steuern Panic! At The Disco ihre Version des Songs „Into The Unknown“ zum Disney-Erfolg „Die Eiskönigin 2“ bei, die ihnen zahlreiche Vergleiche mit Queen einbringt. Die Rock-Ikone ist neben David Bowie, Weezer, Green Day und Blink-182 eine der großen Inspirationsquellen des einmaligen Stils der Band: Schon 2016 haben sie den legendären Queen-Song „Bohemian Rhapsody“ beeindruckend für den Soundtrack von „Suicide Squad“ gecovert. Tausendsassa Brendon Urie fühlt sich derweil, kaum überraschend, auch im Musiktheater pudelwohl: 2015 schreibt der Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist ein Stück für das „Spongebob Schwammkopf“-Musical, 2017 übernimmt er eine Hauptrolle im Tony-prämierten Broadway-Musical „Kinky Boots“.

Nach der Veröffentlichung und Tour zum Album „Pray For The Wicked“ wurde es ruhig um Panic! At The Disco, nun meldet sich die Band jedoch mit voller Lebenskraft zurück: Im August 2022 erscheint der neue Longplayer „Viva Las Vengeance“. Passend dazu geht die Gruppe auf eine ausgedehnte Tour, bei der Anfang 2023 auch drei Stopps in Deutschland auf dem Plan stehen. Und so viel ist bei Brendon Urie & Co. sicher: Es wird ein einmaliges Erlebnis.

Quelle: prime entertainment GmbH

Alle Angaben ohne Gewähr.
Info & Foto: Veranstalter | Veranstaltungsort


Location

LANXESS Arena | Köln
Willy Brandt Platz, 50679 Köln
Website
http://www.lanxess-arena.de

Veranstalter

prime entertainment GmbH
Telefon
+49 221 2714 18-0
E-Mail
info@prime-entertainment.de
Website
https://prime-entertainment.de/
Scroll to Top