Reut Shemesh | LEVIAH

Kategorien

Datum

So. 27. März 2022

Zeit

18:00

Kosten

22 € | erm. ab 8,50 €
Festival 04.03. – 04.04.2022 | Factory Finale

Der Militärdienst in Israel dauert 21 Monate und ist für Männer und Frauen verpflichtend. Die israelische Choreografin Reut Shemesh dringt mit LEVIAH tief in die emotionalen, körperlichen und sexuellen Abgründe ihrer eigenen Zeit beim Militär ein und holt Verschwiegenes und Verdrängtes an die Oberfläche. Nicht nur der tägliche Drill ist eine Herausforderung für Körper und Geist, sondern auch der Kampf der Soldat*innen um die Anerkennung ihrer männlichen Vorgesetzten und der Widerstand gegen oftmals übergriffiges Verhalten. Die Erfahrung von Ausgeliefertsein und Kontrollverlust fasst Reut Shemesh gemeinsam mit der Performerin Hella Immler in starken und erschütternden Bildern zusammen.
Mit einer Vorstellung von LEVIAH fing die intensive Zusammenarbeit zwischen Reut Shemesh und dem tanzhaus nrw an, die 2020 in der Einladung mündete, Factory Artist zu werden. Die Künstlerin setzt sich in ihrer Arbeit mit Querverbindungen zwischen sichtbarer Selbstdarstellung von Weiblichkeit und imaginierten Selbst- und Fremdzuschreibungen auseinander. Nach ihrer Ausbildung am ArtEZ in Arnheim und einem Postgraduiertenstudium an der KHM in Köln, lebt und arbeitet sie als Choreografin und Performerin in Köln.


Choreografie, Text: Reut Shemesh; Tanz, Kreation: Hella Immler, Reut Shemesh; Musik: Simon Bauer; Licht, Video, Fotografie: Ronni Shendar; Kostüme: Dario Mendez Acosta; Dramaturgie: Daniel Rademacher; Management: Sabina Stücker, Sandra Jasper.
Eine Produktion von Reut Shemesh, koproduziert durch TanzFaktur Köln. Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, die Kunststiftung NRW, das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW und die Kunsthochschule für Medien Köln.


„LEVIAH, ausgezeichnet mit dem Kölner Tanz- und Theaterpreis (2016), ist ein beeindruckendes Tanzstück: ästhetisch überzeugend, persönlich und gleichzeitig politisch relevant.“

Bettina Trouwborst, WZ


Das von Intendantin Bettina Masuch entwickelte Factory Artist Konzept hat sich über Jahre hinweg als große Chance für internationale und regionale Künstler*innen entwickelt und war stets Kernstück und Herzensangelegenheit des tanzhaus nrw. Zwischen 2014 und 2022 wurden jeweils drei Choreograf*innen mit einzigartigen Handschriften eingeladen, um für jeweils zwei Jahre in eine kontinuierliche Arbeitsbeziehung mit dem tanzhaus nrw zu treten. Das Haus wurde zur festen Anlaufstelle und Ort eines intensiven Austauschs, der nachhaltiges Arbeiten und Produzieren sowie die persönliche künstlerische Entwicklung der Factory Artists förderte. Das Factory Finale feiert den Abschluss acht erfolgreicher Jahre Intendanz unter Bettina Masuch mit allen Factory Artists. Umrahmt werden die künstlerischen Positionen der neun Factory Artists von Marathon Talks und der Veröffentlichung des Arbeitsbuchs GEGENWART CHOREOGRAFIEREN.

50 % Rabatt auf den Normalpreis beim Besuch mehrerer Veranstaltungen des Factory Finales.

Tickets HIER


© Ronni Shendar


tanzhaus nrw

Location

tanzhaus nrw
Erkrather Straße 30, 40233 Düsseldorf
Website
http://www.tanzhaus-nrw.de
tanzhaus nrw

Veranstalter

tanzhaus nrw
Scroll to Top