HIGHLIGHTS

Foto: Veranstalter oder Künstler | abweichendes © s.u. | Platzhalter: Adobe

DALÍ: DAS ENDLOSE RÄTSEL

STANDORT

Phoenix Halle | Dortmund
Phoenix Halle | Dortmund
Phoenixplatz 4, 44263 Dortmund
Webseite
https://www.phoenix-lumieres.com

Datum

So. 23. Juni 2024

Uhrzeit

Fr & Sa bis 21 Uhr | So bis 19 Uhr
10:00 - 17:00

PREIS

16 €*

Labels

Ausstellung

DALÍ: DAS ENDLOSE RÄTSEL – Ab dem 26. Januar zeigt Dortmunder Kunstzentrum Werke von Salvador Dalí und Antoni Gaudí sowie zeitgenössische Kurzausstellung „3 Movements“ – alles in einem Ticket enthalten | In den Räumlichkeiten einer ehemaligen Gasgebläsehalle auf dem Gelände des früheren Phoenix-West im Süden Dortmunds startet im Januar 2024 die neue Dauerausstellung. Phoenix des Lumières lädt Besucherinnen und Besucher ein — und zwar in die spanische Region Katalonien: Denn dort begann das Wirken des ebenso vielbeachteten wie polarisierenden Künstlers Salvador Dalí und des herausragenden Architekten Antoni Gaudí. Rund 100 Videoprojektoren, 28 Lautsprecher und 10 Subwoofer sorgen für großflächige Bilder und beeindruckende musikalische Begleitung, die den Besucherinnen und Besuchern ermöglichen, tief in die Welt der Künstler einzutauchen.

Von Expressionismus bis Realismus: auf den Spuren Salvador Dalís
Zeit seines Lebens – und darüber hinaus – galt und gilt der spanische Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner Salvador Dalí als eine der schillerndsten Figuren der zeitgenössischen Kunst. Sein spielerisch gezwirbelter Schnauzbart ist dabei mindestens genauso ikonisch wie sein Gemälde „Beständigkeit der Erinnerung“ mit den weltberühmten, zerfließenden Uhren. Bei Phoenix des Lumières können Besucherinnen und Besucher ab dem 26. Januar nun Werke aus mehr als 60 Schaffensjahren des spanischen Tausendsassas erleben: Von Kubismus über Surrealismus und Futurismus bis zu seinem späteren Realismus begeben sich die Gäste der Ausstellung auf einen thematischen Rundgang durch metaphysische Landschaften und fantasievolle Welten. Die Werke, die im Original auf Museen in der ganzen Welt verteilt sind, werden in Dortmund auf Böden und Wände projiziert. Begleitende Archivbilder zeigen Dalí selbst wie auch seine Faszination für seine Frau Gala, die gleichermaßen als Muse wie künstlerische Kollegin galt. Musikalisch begleitet wird die Ausstellung durch ein stimmungsvolles Medley der unverwechselbaren und wegweisenden britischen Rockband Pink Floyd, das die psychedelisch angehauchte Erfahrung abrundet.

Provokant oder genial? Gaudís „Architektur der Fantasie“
Quasi ergänzend beleuchtet Phoenix des Lumières im kommenden Jahr auch das Schaffen des Architekten Antoni Gaudí, der als große Inspirationsquelle Dalís gilt und aus der gleichen Region stammt. Die Ausstellung würdigt das Schaffen des genialen Architekten anhand seiner modernistischen Gebäude, die er ab Beginn des 20. Jahrhunderts konzipierte und die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Die Besucherinnen und Besucher werden mit auf eine Reise genommen, bei der mittels Projektionen eine imaginäre Stadt entsteht, die immer wieder zwischen Traum und Realität schwankt, vom Park Güell über die Casa Batlló bis zur pompösen Sagrada Família — untermalt von Klängen des amerikanischen Komponisten und Pianisten George Gershwin.

Sonderausstellung: Hypnotisierende Bewegungen
Abgerundet wird das neue Programm von Phoenix des Lumières durch die etwa sechsminütige Kurzausstellung „3 Movements“, geschaffen vom istanbuler Kunst-, Design- und Technologiestudio Nohlab.
Die Ausstellung begleitet drei Tänzerinnen und Tänzer in ihren individuellen Stilen und musikalischen Bewegungen: „tribal”, „ballet” und „indian”. Der gesamte Veranstaltungsort wird mit abstrakten Effekten gefüllt. Besucherinnen und Besucher können die Bewegungen der Körper in Zeit und Raum ganz persönlich erleben.

Künstlerischer Leiter: Gianfranco Iannuzzi / Konzeption und Durchführung: Gianfranco Iannuzzi, Renato Gatto, Massimiliano Siccardi / Adaptation und Videoanimation: Cutback / Produktion: Culturespaces Digital®

Salvador Dalís Werk ist ein Spektakel! Man wägt sich zwischen Märchen, Haluzination und Traum. Was man sich auf der Leinwand nicht entgehen lassen sollte, wirkt beinahe noch fantastischer in unserer neuen Ausstellung Dalí: Das endlose Rätsel.

Zeit seines Lebens und bis heute galt Salvador Dalí als eine der schillerndsten Figuren der zeitgenössischen Kunst. Sein gezwirbelter Schnauzbart ist dabei ebenso ikonisch wie sein Gemälde „Beständigkeit der Erinnerung“ mit den weltberühmten, zerfließenden Uhren.

Ab dem 26. Januar können Besucherinnen und Besucher nun Werke aus mehr als 60 Schaffensjahren des spanischen Künstlers erleben: Von Kubismus über Surrealismus und Futurismus bis zu seinem späteren Realismus begeben sich die Gäste der Ausstellung auf einen thematischen Rundgang durch metaphysische Landschaften und fantasievolle Welten.

Die Werke, die im Original auf Museen in der ganzen Welt verteilt sind, werden in Dortmund auf Böden und Wände projiziert. Begleitende Archivbilder zeigen Dalí selbst wie auch die Faszination für seine Frau Gala, die gleichermaßen als Muse wie künstlerische Kollegin galt. Musikalisch begleitet wird die Ausstellung durch ein stimmungsvolles Medley der britischen Rockband Pink Floyd.

Tauchen Sie ein in die surrealistischen Werke dieses großartigten Künstlers und verlieren sich in seiner fantastischen Welt. Dalís Werk ist auch 30 Jahre nach seinem Tod immer noch eine willkommene Flucht aus dem vertrauten Hier und Jetzt. Präsentiert, wie Sie es noch nie zuvor gesehen haben.

Die immersive Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit der Fundacio Gala-Salvador Dalí realisiert.

TARIFE
Regulärer Tarif 16 €
Seniorentarif (ab 65 Jahre) 15 €
Ermäßigter Tarif * 14 €
Kinder & Jugendliche (5-17 Jahre) 10 €
Familientarif (2 Erwachsene + 2 Kinder von 5 – 17 Jahren) 42 €
Kinder unter 5 Jahren (gegen Vorlage eines Nachweises) Kostenlos
Geschenk-/Flexticket (einlösbar ab 1.01.24) 25 €
*Schüler:innen, Studierende, Auszubildende, Personen mit Schwerbehindertenausweis (Schwerbehinderte Menschen mit Merkzeichen B sind zur Mitnahme einer Begleitperson berechtigt). Bei Vorlage eines gültigen Nachweises. Eine Online-Buchung für die Begleitpersonen oder Kinder unter 5 Jahren ist nicht notwendig; Sie erhalten das Freiticket an der Kasse.

Im Jahr 2023 richtete Culturespaces ein digitales Kunstzentrum in der Phoenixhalle ein, einer ehemaligen Gasgebläsehalle des berühmten Hochofenwerks Phoenix West. Phoenix des Lumières präsentiert monumentale, immersive digitale Ausstellungen, die großen Künstlern und Künstlerinnen der Kunstgeschichte und der zeitgenössischen Kunst gewidmet sind.

Quelle: Veranstalter oder Veranstalterin. Kurzfristige Termin- oder Programmänderungen nicht ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr. 

VERANSTALTER

Culturespaces - Paris
E-Mail
message@cultureespaces.com
Webseite
https://www.culturespaces.com

> EVENT KATEGORIE WÄHLEN

KONZERT | COMEDY | FLOHMARKT ...

Nach oben scrollen